Matroschka-Schlüsselanhänger aus Stoffresten

Heute beim Einkauf konnte ich es doch mal wieder nicht lassen, mir eine neue Kreativ-Zeitschrift zu kaufen. Aussen versprach sie immerhin 40 DIY-Projekte und ein erster Blick in eben solche machte Appetit auf mehr. Also landete sie in meinem Einkaufskorb. 


Zuhause angekommen, Kind und Haushalt versorgt, spürte ich dieses Kribbeln in den Fingern, unbedingt etwas daraus basteln zu wollen. Die Matroschkas (oder auch Matrjoschkas) fielen mir sofort auf und waren damit fällig. Denn seit geraumer Zeit steht bei mir eine große gelbe Tüte mit Stoffresten rum und wartet nur auf solche Projekte. 

Viel braucht es nicht, die schönen Püppchen zu gestalten. Etwas Filz, bisschen Stoff, Faden, Füllwatte und bisschen Tüttelkram. Einpaar Grundkenntnisse noch im Heftstich und der Stickerei und mit etwas Geduld  kann man sich oder anderen im Nu (in ca. 1h) damit eine Freude machen. Und weil ich sie so hübsch finde, landet meine Matroschka jetzt bei Meertje.


Kommentare:

Schön, daß Du mir einen Kommentar hinterlässt! Ich freue mich immer sehr über Feedback.