Für den Herbst ein Paar Schuhchen

Diesen Monat klebt bei uns irgendwie ein Termin am nächsten, so daß ich erst heute wieder mal zum bloggen komme. Aber sei es drum! Wäre j...


Diesen Monat klebt bei uns irgendwie ein Termin am nächsten, so daß ich erst heute wieder mal zum bloggen komme. Aber sei es drum! Wäre ja auch schlimm, wenn ich mich nur noch in virtuellen Welten aufhalten würde und nicht am normalen Leben teilnehmen könnte ;o)

Allmählich werde ich, was meine Nähprojekte angeht, immer mutiger. Diesmal hab ich mir ein Paar Babyschuhe mit Klettverschluss aus dem Buch "Nähen für die Kleinsten" von Amy Butler rausgesucht. Mit Schwierigkeitsgrad 3 immerhin ein Fortgeschrittenen-Projekt. Aber das hat mich nicht abgeschreckt, weil ich diese Schuhchen so knuffig finde, daß sie unbedingt genäht werden mussten.


Doch von vorn: Ich hab mir für unser Babymädchen die Größe von 3 bis 6 Monaten rausgesucht und gemäß Schnittmuster alle Teile abgezeichnet und auf Außen- und Futterstoff sowie Vlieseinlage und Volumenvlies übertragen. Laut Buch ist die Nahtzugabe bereits enthalten, so daß ich mir zunächst keinen Kopf um zu große oder kleine Schnittteile gemacht habe. Schließlich zählt die Autorin zu den Besten der Besten und wird es am besten wissen :o)

Als nächsten Schritt habe ich die Klettverschlüsse auf das Futter und den Aussenstoff angenäht. Dann habe ich die Einlage und das Volumenvlies auf die jeweiligen Stofflagen aufgebügelt und an der Sohle nach Markierung festgesteppt. Dabei fiel mir bereits beim zusammenstecken und der Anprobe auf, daß das "Schlupfloch" für die Füßchen wohl zu klein wird und die Klettis irgendwie nicht richtig schließen können. Und auch insgesamt sah der Schuh etwas deformiert aus :o( 

Eine Recherche im Internet nach Vorgängermodellen brachte mich auch nicht wirklich weiter. Bis auf wenige Ausnahmen sind weder im deutsch- noch im fremdsprachigen Raum diese Schuhe zu finden gewesen. Und daß obwohl es Amy Butler-Modelle sind ;o)

Also alles wieder aufgetrennt und die Klettverschlüsse abgemacht. Noch dreimal alles kontrolliert, ob der Fehler vielleicht bei mir liegt...Nö!!!...alles wieder zusammengenäht...anprobiert...KamSnaps dran (diesmal nach Babymaß)...Nahtzugabe der Innensohle versäubert...Fertig! 

So richtig optimal sitzen die Schuhchen immer noch nicht, aber die Füsschen halten sie allemal warm. Ein zweites Mal würde ich sie so allerdings nicht mehr nähen wollen. Wenn dann nur mit einigen persönlichen Veränderungen. Die Sohle find ich einfach zu groß und die Lasche würde ich z.B. auch etwas länger machen um mehr Spielraum für die Fesseln zu haben. Soviel dazu.

Euch eine schöne Restwoche!



You Might Also Like

5 Kommentare

  1. Aaaaalso in 'life' sehen die Schuhe absolut bezaubernd aus! Ich klopf dir mal auf die Schulter *ditsch* - alles richtig gemacht! ;-)

    LG, Lina

    AntwortenLöschen
  2. Ich weiß, die Fotos sind nicht so toll geworden. Aber Danke Dir!

    LG Jacqueline

    AntwortenLöschen
  3. Also keine Nähempfehlung ... schade eigentlich, denn sehr süß sehen sie ja aus ....

    AntwortenLöschen
  4. Sehr süße Fotos. Und mir ging es ganz genauso mit den Schuhen. Meine Kleine war in den ersten Monaten auch noch etwas propper, so dass die Schuhe überhaupt nicht mehr zu retten waren. Auch von mir absolut keine Nähempfehlung!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir! Da bin ich ja froh, daß ich nicht die Einzige bin, die daran verzweifelt ist ;o)

      LG Jacqueline

      Löschen

Schön, daß Du mir einen Kommentar hinterlässt! Ich freue mich immer sehr über Feedback.

Copyright by nadelfein und kringelbunt 2010 - 2016. Powered by Blogger.

Flickr Images