Patchwork meets Leinwand

Der Sommer ist ja nun so gut wie vorbei. Damit wird es auch  Zeit für neuen Wind im Wohnzimmer. Und da ich fleißig Stoffe und deren Reste...


Der Sommer ist ja nun so gut wie vorbei. Damit wird es auch  Zeit für neuen Wind im Wohnzimmer. Und da ich fleißig Stoffe und deren Reste abbauen muß, viele aber zu schade zum wegwerfen sind, hatte ich die Idee eine Leinwand mit ganz vielen Schnipseln zu bekleben. Inspirieren lassen, hab ich mich dabei von thecartbeforethehorse.blogspot.com

Das schöne daran ist, daß man jedes noch so kleine Schnipselchen verwerten kann und mit einem Schwung wieder etwas Platz gewinnt. Ursprünglich wollte ich die ganze Leinwand damit bekleben. Doch dann fiel mir noch der Scherenschnitt ein, den ich vor einiger Zeit mal gemacht habe. So ist jetzt da mehr ein Patchwork-Rahmen entstanden, aber mir gefällt es trotzdem.

Mal gucken, was die anderen Mädels heute beim creadienstag und bei Meertje wieder Tolles zeigen!

You Might Also Like

7 Kommentare

  1. Schön!! Ich bin auch gerade an Verarbeiten von viel zu vielen Resten ;-). Kennst du den Ticker-Tape-Quilt von Crazymomquilts.blogspot.com? Vielleicht wäre das was für dich, wenn du so viele kleine Schnipsel magst?

    Liebe Grüße von Kirstin

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die schöne Idee! das könnte ich auch mal versuchen. Soff hab ich genug und eine Leinwand gammelt hier auch noch rum. Den Scherenschnitt in der Mitte finde ich ganz toll dazu. Der Kontrast macht das Bild erst so richtig besonders. LG Jennifer

    AntwortenLöschen
  3. Das ist wirklich eine ganz ganz tolle Idee und eine wunderschöne Umsetzung!
    Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Das Bild sieht richtig, richtig hübach aus. Vielleicht probier ich so was auch mal in nächster Zeit!
    Lg napirai

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schön geworden, prima Idee! LG vom KleinenLieschen

    AntwortenLöschen
  6. Das ist auch eine super kreative Idee, eine Leinwand mit den Patches zu bekleben. Aber auch beim Nähen kann man die kleinsten Teilchen verwenden, da lassen sich auch ganz tolle Decken mit machen.

    LG GIsela

    AntwortenLöschen
  7. Vielen Dank für eure lieben Kommentare!

    @ Augusthimmel: Danke für den Link-Tipp! Die Seite kannte ich noch nicht :o)

    @ die3flinkenSpulchen-GiselaF: Ich fürchte, daß mich beim nähen von so kleinen Teilchen irgendwann der innere Schweinehund im Stich lassen würde. Dann doch lieber kleben ;o)

    AntwortenLöschen

Schön, daß Du mir einen Kommentar hinterlässt! Ich freue mich immer sehr über Feedback.

Copyright by nadelfein und kringelbunt 2010 - 2016. Powered by Blogger.

Flickr Images