Primaloft-Jacke


So langsam wird mir mein Mann unheimlich! Nicht nur, daß er mittlerweile mehr an der Nähmaschine sitzt als ich. Nein! Auch die Wahl seiner Projekte zollen von mir höchsten Respekt (da er ja noch nicht soo lange näht). Und wenn Mann sich einmal etwas in den Kopf gesetzt hat, wird das auch durchgezogen. Egal wie steinig der Weg dahin ist!

Diesmal hat er sich eine Jacke vorgenommen. Genauer gesagt eine Primaloft-Jacke. Die meisten von uns wissen natürlich nicht was das ist. Aber wir achten vielleicht auch nicht unbedingt auf das Gewicht einer solchen, sondern mehr auf Aussehen und Komfort. 

Es handelt sich hierbei um eine superleichte, warme Outdoor-Jacke, welche sich bei Bedarf auch sehr klein zusammenfalten und im Rucksack verstauen lässt. 

Basis ist ein bereits vorhandener Schnitt (Zeeland - siehe hier) gewesen, welcher jedoch stark modifiziert werden musste, damit am Ende Aussehen, Passform und Komfort stimmten. Durch das Primaloft (das Innenvlies) waren die Maße von Außen- und Innenjacke zu klein und mussten entsprechend großzügig angepasst werden. 

Da sowohl das Material als auch der Umgang damit bisher unerforscht waren, zog sich die Fertigung diesmal über mehere Wochen (mit Unterbrechungen) hin. 

Das Außenmaterial (Nylon Taffeta 38g/m²) fasst sich zwar unglaublich weich an, fasert aber bei der Verarbeitung stark. Und bei dem Primaloft (Sport) empfiehlt es sich Zeitungspapier oder Ähnliches beim zusammensteppen zu Hilfe zu nehmen, weil es unheimlich fusselt.

Dennoch hat sich die Arbeit gelohnt. Die Jacke ist sehr warm und wiegt ganze 365g. Zum Vergleich: Die Zeeland aus Outdoorfleece wiegt ungefähr das Doppelte (bei gleicher Wärmeleistung).

Und während ich hier sitze und tipper, druckt er schon wieder das nächste Schnittmuster aus. Tsss!!!

Habt einen schönen Tag! Ich schau jetzt mal beim Creadienstag vorbei...


Kommentare:

  1. Ich kanns kaum glauben hat dein Mann das gelernt? ? Wow!! Bin echt geplättet und gespannt auf weitere Projekte! !

    AntwortenLöschen
  2. Nein, das hat er nicht. Alles selbst beigebracht! Er näht erst seit 1,5 Jahren. Von daher finde ich das auch eine beachtliche Leistung !

    LG Jacqueline

    AntwortenLöschen
  3. Er braucht dringend einen eigenen Blog - und zu unseren Treffen könnte er auch mal kommen, da hätten wir endlich den Quotenmann. Ich hab ja Primaloft für den Babyschlafsack verarbeitet - leider kommts aber innen schon etwas durch, denn das angrenzende Material muss daunendicht sein, wie ich inzwischen weiß ... aber das hat der nähende Mann bestimmt beachtet ...

    AntwortenLöschen
  4. die jaacke sieht absolut spitze aus! unglaublich dass dein mann an der maschine war!!! hut ab! mein mann hat letztens leidend versucht einen knopf anzunähen. nach 5 minuten hab ich ihm das werkstück aus der hand genommen :-)
    glg nelli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ich geb´s weiter :o) Na zumindest hat es dein Mann versucht. Ich bin sicher, daß er dafür andere Qualitäten hat...

      LG Jacqueline ;o)

      Löschen

Schön, daß Du mir einen Kommentar hinterlässt! Ich freue mich immer sehr über Feedback.