Spontane Rettungsaktion

Wer wie ich gern mal seine Fotos im Rahmen durchwechselt, kennt wahrscheinlich auch das Problem: die kleinen "Metall...


Wer wie ich gern mal seine Fotos im Rahmen durchwechselt, kennt wahrscheinlich auch das Problem: die kleinen "Metallnasen", die alles zusammenhalten, brechen mit der Zeit ab. 

 

In meinem Fall ist mir das bei den "Ribba"-Rahmen vom Möbelschweden passiert. Plötzlich hält nichts mehr wie es soll (siehe oben) und man könnte alles nehmen und nur noch wegwerfen. Aber das fände ich viel zu schade, denn das übrige Material ist ja noch in Ordnung und von stabiler Qualität. 


Also hab ich den Rahmen erstmal in seine Einzelteile zerlegt und den Bildhalter vom Rest getrennt. Diesen werde ich weiterhin als "Standbild" verwenden. Die Glasscheibe, das Paspartout und der schöne Birkenholzrahmen wurden mit Masking Tape beklebt und mit doppelseitigem Klebeband neu zusammengefügt. Sie präsentieren jetzt stolz zwei Platzhirsche (aus der aktuellen flow!) auf meinem Stubentisch und sorgen für gemütliche Herbststimmung :o)

Und damit husche ich jetzt noch schnell beim creadienstag und Meertje vorbei...

Habt einen schönen Abend!

You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Not macht erfinderisch - und wie in deinem Fall offenbar sogar ausgesprochen kreativ :-)
    Einen bunten Mittwoch und liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen

Schön, daß Du mir einen Kommentar hinterlässt! Ich freue mich immer sehr über Feedback.

Copyright by nadelfein und kringelbunt 2010 - 2016. Powered by Blogger.

Flickr Images