Gib Gummi! (Freebie)

Hihi, wer an dieser Stelle jetzt etwas Schlüpfriges erwartet hat, den muss ich leider enttäuschen! Dies ist ein seriö...


Hihi, wer an dieser Stelle jetzt etwas Schlüpfriges erwartet hat, den muss ich leider enttäuschen! Dies ist ein seriöser Blog und auf selbigem gibt es demzufolge auch nur entsprechende Inhalte zu lesen ;)

In meinem heutigen Beitrag geht es nämlich einzig und allein um Haargummis und wie man daraus supersimpel und ganz fix kleine Schmuckstücke machen kann! Und der Clou daran: Sie sind vollkommen nickel- und metallfrei! Sie kommen also ohne Quetschperlen oder ähnliches aus!

Ich freu mich ja immer wie Bolle, wenn ich solche Ideen hab und ich kann dann auch nicht anders... Ich muss es einfach loswerden! Als Nickelallergikerin weiß ich um die Not in der Schmuckschatulle und daß es nicht immer einfach ist, hübsche Alternativen zu finden!

Hier hatte ich zwar schonmal eine Erleuchtung zum Thema, aber Frauen wollen nunmal Abwechslung und da ist sie nun!

Alles was ihr braucht, sind mehrere dünne Haargummis (2mm) in eurer Lieblingsfarbe und sogenannte S-Clips (von den Loombands). Das sind kleine S-förmige Kunststoffhaken. Und dann kann es auch schon losgehen!

1. Ihr nehmt zunächst zwei von den Haargummis und bildet mit Daumen und Zeigefinger jeweils eine Schlaufe. Eine haltet ihr in der linken, die andere in der rechten Hand.

2. Dann schiebt ihr die rechte Schlaufe von rechts unten durch die linke Schlaufe nach oben und fädelt sie durch die rechte Schlaufe nach unten.



3. Einmal festziehen bitte, so daß ein Knoten entsteht.


Das Ganze wiederholt ihr solange, bis die gewünschte Länge erreicht ist.


Für mein Armband habe ich 3 Haargummis gebraucht. Für das Halsband wurden 7 Stück benötigt. Das varriiert natürlich nach dem Arm- und Halsumfang der Trägerin. Zwischendurch das Schmuckstück einfach mal anhalten und bei Bedarf erweitern oder verringern.

4. Zum Schluss nehmt ihr den S-Clip und verbindet die beiden Endschlaufen miteinander.

5. Jetzt noch über Kopf oder Handgelenk ziehen. Und schon könnt ihr zwei neue Schmuckstücke euer Eigen nennen! Viel Spaß beim knoteln! Die Anleitung zum ausdrucken lass ich euch wieder da!
Verlinkt werden die guten Stücke heute beim Creadienstag, Meertje, art of 66 und beim kreativen Päusken! Bis demnächst!

You Might Also Like

3 Kommentare

  1. Das ist ja eine interessante Idee! Muss ich auch mal ausprobieren. :)

    AntwortenLöschen
  2. Witzige Idee! Und Haargummis haben wir bei uns zuhauf ;) Liebe Grüße, Ulli

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Jacqueline,
    über Deinen Kommentar bei mir (danke übrigens nochmal dafür) bin ich nun hier bei Dir gelandet (neugierig wie ich bin!)..... ein toller Blog, mit tollen Ideen und weil ich davon noch mehr sehen will, bleib ich gleich mal hier.
    Das mit den Haargummis ist SUPER..... muss ich auch gleich mal ausprobieren :)

    Bei Deiner Linkparty verlink ich mich natürlich gerne.... ich arbeite oft mit Stoffresten, d.h. da werden sicher noch ganz viele Verlinkungen das Jahr über folgen.

    Hab nen tollen Tag!

    LG,
    Pamy

    AntwortenLöschen

Schön, daß Du mir einen Kommentar hinterlässt! Ich freue mich immer sehr über Feedback.

Copyright by nadelfein und kringelbunt 2010 - 2016. Powered by Blogger.

Flickr Images