Neue Möglichkeiten

Vor ein paar Monaten sind wir in eine größere Wohnung gezogen. Das kleine Mädchen brauchte dringend ihr eigenes Zimmer und auch der Man...

Pinnwand Upcycling Dekoration DIY Wohnen Nähen

Vor ein paar Monaten sind wir in eine größere Wohnung gezogen. Das kleine Mädchen brauchte dringend ihr eigenes Zimmer und auch der Mann wollte einen eigenen kleinen Rückzugsort, wo er in Ruhe nähen, Touren planen und werkeln kann. Das eröffnete mir in der Gestaltung des Wohnzimmers völlig neue Möglichkeiten, denn ohne die Arbeitsecke meines Mannes hatte ich plötzlich mehr Luft im Raum :)

Schon lange schwebte mir eine Einrichtung vor, die mehr mein "Ich" zeigt und in der ich meine Vorliebe für Farben und Muster ausleben kann. Auf der Suche nach Inspiration sammelte ich fleißig Bildchen bei Pinterest und schmökerte in jahrelang angesammelten Ausgaben der "Living at Home". Dabei fand ich heraus, daß mir der nordische Stil mit weißen Möbeln kombiniert mit Holz und kräftigen Farben am besten gefällt.

Da das Wohnzimmer mehrere Funktionen erfüllen und zugleich Stauraum für meinen Bastel- und Nähkram haben muss, spielte ich ein wenig mit vorhandenen Elementen herum. Herausgekommen ist eine Kombination, mit der ich für die nächste Zeit ganz gut leben und die bei Bedarf auch schnell wieder geändert werden kann.

Die Basis liefern zwei kleine Wohnzimmerregale in Buchenoptik. Darin sind das Spielzeug, die Bücher und Malutensilien des kleinen Fräuleins untergebracht. Sie hat zwar ihr Zimmer, aber mit ihren zwei Jahren hält sie sich doch am liebsten noch in Mamas Nähe auf ;)

Drum herum ist eine Schrankwand aus geschlossenen Regal-Würfeln der Ikea-Serie "Besta" aufgebaut. Das lässt die Wand nicht so wuchtig wirken und kann innen immer wieder neu dekoriert werden.

DIY Upcycling Pinnwand nachher Wohnen Dekoration

Ein fester, gut zugänglicher Platz für meine Nähmaschine war mir wichtig. Auf einem der Regale hat sie ihn nun gefunden. Damit sie sich etwas in das Wohnbild einfügt, hab ich ihr einen großen dicken Stern aus Tafelfolie verpasst. Das ist ein schöner Eyecatcher und belebt das alte Maschinchen äußerlich zu neuem Leben.

Daneben schwebte mir eigentlich ein ganz großer weißer Rahmen mit einem ausdrucksstarken Druck vor. Da ich grad keinen zur Hand hatte, hab ich unsere alte Pinnwand aus dem Flur einfach mit einem Geschirrtuch überzogen. Das gelb rot weiße Dreiecksmuster belebt die Ecke und ist ein schöner Ausgleich zu der "schweren" Maschine. Der Holzrahmen der Korkwand kommt mir hierbei auch zugute, denn dadurch wirkt das Ganze natürlicher.

Ja und da mir das trotzdem noch nicht genug war, hab ich noch ein bisschen dazu dekoriert. Da ich Illustrationen sehr mag, hab ich eine mit Masking Tape aufgehangen. Das wirkt nicht so streng wie ein Rahmen und kann jederzeit neu dekoriert werden.

Und jetzt freu ich mich, endlich wieder beim Creadienstag, bei Meertje, Scharly Klamotte mitmachen zu können. Habt eine schöne Woche, wo Ihr auch seid!

You Might Also Like

3 Kommentare

  1. Fein, wenn man mit so wenigen Mitteln so viel neues und Hübsches zaubern kann! Viel Spaß mit deinen neuen Näheckchen.
    Lg. Susanne von nahtlust.de

    AntwortenLöschen
  2. Super aufgepimpt. Sieht gleich viel belebter aus! Kompliment!

    AntwortenLöschen
  3. Toll. Sowas mag ich ja total. Mit wenig Aufwand einen Hingucker zaubern
    ... Und ich weiß jetzt auch endlich mal wie ich meine schnöde Pinnwand über meinem Nähplatz aufpimpen kann.
    Dankeschöön für die tolle Inspiration
    Liebe Grüße Nina

    AntwortenLöschen

Schön, daß Du mir einen Kommentar hinterlässt! Ich freue mich immer sehr über Feedback.

Copyright by nadelfein und kringelbunt 2010 - 2016. Powered by Blogger.

Flickr Images